Buchdruckverfahren

Das Buchdruckverfahren stellt das klassische Verfahren zur Vervielfältigung dar.

 

Dieses Druckverfahren hat seinen Ursprung im Mittelalter. Es wurde hauptsächlich bei der Herstellung von Büchern verwendet. Daher auch die Namensgebung dieses Druckverfahrens.

Alle herkömmlichen Druckverfahren benötigen zur Bedruckung eine Druckform. Im Buchdruck wird diese auch Klischee genannt. Auf diesen Klischees befinden sich erhöhte Stellen. Diese stellen die zu druckenden Flächen dar. Daher zählt der Buchdruck zu den Hochdruckverfahren.

Die druckenden Erhebungen des Klischees werden über ein Farbwerk, welches aus mehreren Walzen besteht, eingefärbt. Vom Klischee erfolgt dann eine direkte Übertragung der Farbe, unter einem gewissen Anpressdruck, auf den Bedruckstoff.

News

Juni 2018

Erfolgreiche Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015.

Dezember 2015

Beschaffung einer UV-Farbenreinigungsanlage (ohne Lösungsmitteleinsatz), u. a. mit dem Ziel die Nachhaltigkeit für die Umwelt zu steigern.

November 2015

Installation einer weiteren 100 %-Kontrollmaschine von AVT, die Barcodes erkennt und prüft.

August 2015

Seit August 2015 kommen in unserem Betrieb ausschließlich migrationsarme Farben im UV-Druck zum Einsatz.

Juni 2015

Installation einer weiteren UV-Flexo Druckmaschine.

Kontakt

Gustav Freytag GmbH

Langeloher Weg 21
22946 Brunsbek

04107 - 90 82-0

04107 - 90 82 99

info@freytag-etiketten.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok