Flexodruckverfahen

Der Flexodruck zählt zu den Hochdruckverfahren.

Bei diesem Druckverfahren wird die Farbe durch ein erhabenes, flexibles Klischee (Druckform) auf den Bedruckstoff, welches zwischen dem Klischee und Gegendruckzylinder verläuft, übertragen.

Die Einfärbung des Klischees erfolgt über sogenannte Rasterwalzen. Die Rasterwalzen besitzen kleine Näpfchen, die eine definierte Menge an Farbe transportieren. Nachdem die Rasterwalze die Farbe aufgenommen hat, wird diese abgerakelt, so dass es zu einer homogenen Einfärbung des Klischees kommt.

Im Flexodruckverfahren gibt es eine zusätzliche Variante, die des UV-Flexodruckes.

Die Besonderheit hierbei stellt der Einsatz von UV-strahlenhärtenden Farben dar. Die lösemittel- oder wasserbasierten Druckfarben härten physikalisch aus. Im UV-Flexodruck wird durch die UV-Bestrahlung eine Polymerisation der Farben und Lacke erzielt. Dadurch wird eine Aushärtungsreaktion in sehr kurzer Zeit erzielt. Dies erleichtert das Bedrucken von schwierigen Materialien.

News

Juni 2018

Erfolgreiche Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015.

Dezember 2015

Beschaffung einer UV-Farbenreinigungsanlage (ohne Lösungsmitteleinsatz), u. a. mit dem Ziel die Nachhaltigkeit für die Umwelt zu steigern.

November 2015

Installation einer weiteren 100 %-Kontrollmaschine von AVT, die Barcodes erkennt und prüft.

August 2015

Seit August 2015 kommen in unserem Betrieb ausschließlich migrationsarme Farben im UV-Druck zum Einsatz.

Juni 2015

Installation einer weiteren UV-Flexo Druckmaschine.

Kontakt

Gustav Freytag GmbH

Langeloher Weg 21
22946 Brunsbek

04107 - 90 82-0

04107 - 90 82 99

info@freytag-etiketten.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok